[Interview] Autorin Felicity Green

Bildergebnis für Felicity Green autorinDie Autorin ist in der Nähe von Hannover geboren und aufgewachsen. Sie hat in Deutschland ihr Abitur gemacht und ist nach London gezogen. Hier fing Felicity ihr Schauspiel - und Literaturstudium an. Später reiste die Schauspielerin durch das ganze Vereinigte Großbritannien und Irland. Nun hat die Schreibwut sie gepackt und sie fing an zu schreiben bis heute. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Kater Rocks an der Schweizer Grenze.


Buchfragen:

Worum geht es in deinem Buch?
EICHENWEISEN ist der erste Band der CONNEMARA-Saga.
Als die achtzehnjährige Alice aus einem Koma aufwacht, spricht sie plötzlich eine andere Sprache. Sie hat die Erinnerungen einer anderen Person aus einer anderen Zeit… und an eine verbotene Liebe. In Irland begibt sie sich auf die Suche nach Ciara, dem Mädchen, das nun Teil von ihr ist, und stößt auf alte keltische Mythen, die auf mysteriöse Weise mit ihrem Schicksal verknüpft zu sein scheinen. Es geht also vordergründig um Identität, aber auch – wie sich besonders in Band 2, EFEURANKEN, herauskristallisiert – um  Freiheit und freier Wille.



Welches war dein erstes Buch, was du geschrieben hast?   
EICHENWEISEN ist mein erster Roman. Davor habe ich, besonders während meines Creative-Writing-Studiums, Kurzgeschichten geschrieben, allerdings auf Englisch. Einige davon wurden unter meinem bürgerlichen Namen veröffentlicht. 

Wie kamst du zum Schreiben?

Bildergebnis für connemara buchSchon als Jugendliche hatte ich den einen oder anderen Versuch gestartet, ein Buch zu schreiben. Und im Rahmen meines Bachelor-Studiums (Englische Literatur und Schauspiel) hatte ich einen Kurs im Kreativen Schreiben belegt. Aber mein Traum war immer, Schauspielerin zu werden und ich habe nach dem Studium auch einige Jahre als Schauspielerin gearbeitet. Erst nachdem ich mein eigenes Theaterstück geschrieben hatte, wurde mir Schreiben immer wichtiger. Ich habe dann also einen Masters in Creative Writing gemacht und seitdem übersetze, lektoriere und schreibe ich.




Wie lange brauchst du, um ein Buch zu schreiben und zu veröffentlichen?  
Am zweiten Connemara-Band habe ich konzentriert gearbeitet, d.h. ohne große Unterbrechungen, immer vormittags (nachmittags habe ich dann übersetzt). Da habe ich knapp zwei Monate gebraucht, um das Buch zu schreiben und zu überarbeiten. Für den Rest (Korrektur, Formatierung, Veröffentlichung etc.) brauchte es dann noch mal einen knappen Monat. Ich hatte mich aber recht unter Druck gesetzt, weil ich Lesern versprochen hatte, dass der Band Ende März erscheint. Lieber würde ich mir für ein Buch vier statt drei Monate Zeit nehmen.




Was machst du bei einer Schreibflaute?
Habe ich ehrlich gesagt noch nie gehabt. Im Gegenteil, ich habe immer zu viele Ideen und zu wenig Zeit, um sie aufs Papier zu bringen. Ich plane meine Bücher im Voraus in Form von Szenen aus, d.h., wenn ich mich hinsetze, weiß ich schon, was ich schreiben werde. Was mir natürlich öfter mal passiert: Dass ich Probleme mit einer bestimmten Szene habe, die mir nicht so leicht aus der Feder bzw. den Tasten fließt. Da hilft es mir dann, eine Runde Joggen zu gehen, um den Kopf freizubekommen. 
 


Bildergebnis für Felicity Green autorinWas hast du in nächster Zeit vor?


Ich würde sehr gerne schon an meinem nächsten Roman schreiben, aber momentan habe ich Übersetzeraufträge mit engen Deadlines, die unbedingt fertiggemacht werden müssen. Aber gedanklich bin ich schon am Schreiben einer Kurzgeschichte, die ich exklusiv für Mitglieder des Felicity-Green-Leserclubs verfassen werde, um ihnen die Wartezeit auf Band 3 der Reihe zu versüßen.


Schreibst du auch andere Reihen außer "Connemara"?
Demnächst werde ich mit einer anderen Reihe anfangen, die ich schon länger geplant habe: meine Highland-Krimi-Serie, die im Genre Cosy-Krimi anzusiedeln ist. Es geht um eine junge Frau, die in den schottischen Highlands ein kleines Bed & Breakfast betreibt. Sie ist an diesem Ort sozusagen hängengeblieben, nachdem ihr Mann während der Hochzeitsreise dort spurlos verschwunden ist. Zehn Jahre später kann sie immer noch nicht loslassen und untersucht bis zur Besessenheit jedes kleinste Detail, das mit seinem Verschwinden zu tun hat.



Persönliches:

Was machst du in deiner Freizeit?

Keine große Überraschung: Lesen! :-) Ich war schon als Kind eine Leseratte. Außerdem liebe ich US-TV-Serien. Als Ausgleich zum am-Schreibtisch- und auf-der-Couch-sitzen gehe ich jeden Tag joggen oder spazieren.


Wenn du nicht schreibst,was machst du beruflich? Ich bin Literaturübersetzerin (Deutsch/Englisch) und Lektorin.


Lieblings...:

...buch: East of Eden von John Steinbeck

...autor: Charlene Harris

...verlag: Der Rotpunktverlag, ein kleiner Verlag aus Zürich. Dort habe ich mal gearbeitet und ich übersetze immer noch des Öfteren Bücher für den Verlag.

Hier kommt ihr zur Autorenwebseite von Felicity Green.

Ich bedanke mich recht herzlich bei der Autorin Felicity Green, die mir die Fragen beantwortet hat.

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Bildergebnis für Logo papierverzierer
Bild könnte enthalten: TextKein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste