[Rezension] Eine Schildkröte macht noch kein Liebe

Eine Schildkröte macht noch keine Liebe

von Emma Wagner

 

Bildergebnis für Eine Schildkröte macht noch keine Liebe
Info´s zum Buch:
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 17.06.2016
Aktuelle Ausgabe: 17.06.2016
Verlag: Books on Demand
ISBN: 9783741223518
Flexibler Einband: 348 Seiten
Sprache: Deutsch
Verkauf: HIER

Inhalt:

Vincent nimmt das Leben leicht und versucht Arbeit und Ärger aus dem Weg zu gehen. Als jedoch die geheimnisvolle Lilly in sein Leben tritt, hat er plötzlich von beidem mehr als genug am Hals.

Schnellstmöglich will er die junge Frau mit den smaragdgrünen Augen wieder loswerden, aber sie erweist sich als ebenso sonderbar wie hartnäckig.

Lillys Leben ist von Grund auf anders – in vielerlei Hinsicht. Sie merkt recht bald, dass Vincent und sie nicht unterschiedlicher sein könnten und er sie mit seiner ganzen Art auf die Palme bringt. Doch man kann schließlich nicht besonders wählerisch sein, wenn man auf der Flucht ist. Und dann sieht der Kerl auch noch so unverschämt gut aus
Mit Gefühlen jedenfalls hat keiner von beiden gerechnet.

Auch nicht mit Vincents Bruder, der eigene Pläne verfolgt.

Aber kann ein einziges Wochenende alles verändern?

Und wo kommt eigentlich die Schildkröte her?

Cover:

Das Cover ist sehr in lila und rosa gestaltet. Man erkennt im Vordergrund ein Liebespärchen und im Hintergrund ein Riesenrad. Zudem scheint der Mond. Im Titel ist zusätzlich eine Schildkröte versteckt. Insgeamt finde ich das Bild wunderschön.
 

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch von der Autorin erhalten und durfte es schon vorab lesen! Leider war es nicht mein Geschmack, kann es aber weiterempfehlen.

Die Handlung:

Die Handlung beschränkt sich auf ein Wochenende in Heidelberg. Lilly und Vince kommen sich durch Necken immer näher zusammen. Ich fand den Inhalt recht kurz und dieser kam nicht wirklich vorran. Der Höhepunkt ist leicht vorher sehbar. Der Titel passt für mich eher weniger für die Geschichte, da die Schildkröte nur am Rande mitspielt.
 
Die Charaktere:
Vince und Lilly sind das typische Liebespaar, welches sich neckt und streitet. Sie waren sehr stereotypisch und hatten keine wirklichen Eigenschaften. Mir haben in dieser Geschichte die Nebencharaktere wie zum Beispiel die Kumpels von Vince, die Nachbarn oder Mark gut gefallen.
 
Der Stil:
Der Stil war durchschnittlich. Er war flüssig und gut zum Lesen. Hatte aber an sich nichts spannendes vorhanden.
 

Das Ergebnis:

Die Handlung war wie auch der Stil sehr durschnittlich. Beide kamen nicht wirklich voran und hatten nichts spannendes an sich. Die Geschichte lebt von ihren Nebenfiguren, da die Hauptpersonen sehr sterotypisch sind. Das Cover dagegen sind wunderschön. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der auf Liebesroman steht und gard etwas schnelles braucht.

   

Vielen lieben Dank an die Autorin für dieses Buch, welches ich vorab lesen durfte!

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Bildergebnis für Logo papierverzierer
Bild könnte enthalten: TextKein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste