[Interview] Autorin Sybille Kolar




Portrait 4 als Ausschnitt
Sybille Kolar wollte schon immer schreiben. Grund dafür war die Freude an der bildhaften Sprache und deren Formulierungen. Nach und nach entwickelten sich Gedichte, Kurzgeschichten und die ersten Entwürfe des ersten Romans. Sie nennt ihre Liebesromane, eher Lebensgeschichten, da wie es im echten Leben Höhen und Tiefen, Liebe und Verrat, Glück und Tod wiedergeben. Privat mag die Autorin die Gartenarbeit, besonders an den englischen Rosen und Buchsbäume arbeitet sie gerne. Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Hunden in München.Ihre Kinder sind erwachsen und schon außer Haus.
 


Buchfragen:

Worum geht es in deinem Buch?

Meine Romane handeln vom Leben und der Liebe. Ja, ich würde sagen, es sind Lebensromane, die ich schreibe. Es ist eben das ganz normale Leben mit all seinen Beziehungen, Höhen und Tiefen, Liebe, Glück, Verführung, Verrat und Tod, das ich so ungemein spannend finde. Für mich muss es nicht Phantasiewelten oder Gewaltverbrechen geben – das Leben finde ich schon atemberaubend genug.

Speziell bei der Lady-Cardington-Reihe geht es um eine junge Frau, die aus den verkrusteten Strukturen ihrer Ehe ausbricht, um ein neues Leben anzufangen.

Wie es ihr dabei ergeht und welche Hindernisse sich ihr in den Weg stellen, davon erzählen die einzelnen Bände. Und natürlich davon, wie sie ihre große Liebe findet.





Bildergebnis für Lady Cardington
Welches war dein erstes Buch, was du geschrieben hast?

Mein erstes abgeschlossenes Werk war eine Kurzgeschichte (Gänseblümchen im Winter), mit der ich mich im Jahr 2000 an einem Autorenwettbewerb beteiligt habe. Ich wollte damit herausfinden, wie meine Art zu schreiben Anklang findet. Es ist ja eine Sache, schreiben zu wollen. Das heißt ja noch lange nicht, dass man das auch kann.

Und da ich bei diesem Wettbewerb unter den Gewinnern war, traute ich mich dann an meinen ersten Roman heran.





Wie kamst du zum Schreiben? 

Schon sehr früh hatte ich gewusst, dass ich eines Tages schreiben würde, hatte schon immer Freude an bildhafter Sprache und treffenden Formulierungen. In meiner Jugend waren es zunächst Liebesgedichte.





Wie lange brauchst du, um ein Buch zu schreiben und zu veröffentlichen? 

Das ist sehr unterschiedlich und kommt immer auf die Lebensphase an, in der ich mich gerade befinde. Mit Kindern hat man naturgemäß weniger Zeit. Und natürlich ist es eine Frage der Disziplin.

Inzwischen sind unsere Kinder alle aus dem Haus und ich kann mich weitgehend auf meinen wunderbaren Beruf konzentrieren. Zurzeit dauert es ca. 4 bis 6 Monate, bis ich einen neuen Roman herausbringe. Natürlich wäre das auch schneller hinzubekommen, aber für mich bedeutet es ein Stück Lebensqualität, mit innerer Ruhe und Sorgfalt zu arbeiten. Es soll ja schließlich Spaß machen – erst mir bei der Arbeit und später den Lesern!





Was machst du bei einer Schreibflaute? 

Da meine Romane auf einer Art inneren Bühne ablaufen, hatte ich wohl noch nie das, was man eine Schreibblockade nennt. Ich muss mich einfach nur davorsetzen und aufschreiben, was gespielt wird.

Was gelegentlich vorkommt, ist, dass ich das Schreiben einer Szene, die mir persönlich sehr nahe geht, ewig lang hinauszögere. Da sind dann 1000 andere Dinge plötzlich viel wichtiger, weil sie mir helfen, mich davor zu drücken.





Was hast du in nächster Zeit vor?

Zurzeit entsteht der Sammelband 1 der Lady-Cardington-Reihe, als eBook und Taschenbuch. Er besteht aus den ungekürzten Bänden 1 bis 3.

Außerdem schreibe ich bereits den 4. Band. Er trägt den Titel Lady Cardington und die Stürme des Lebens.





Schreibst du auch andere Reihen außer "Lady Cardington"?

Wegen des großen Erfolges meiner Lady Cardington habe ich einen anderen Roman bzw. Zweiteiler erst einmal auf Eis gelegt. Ich bin selbst gespannt, wann ich ihn endlich fertigstellen kann.





Persönliches:

Was machst du in deiner Freizeit?

Im "normalen Leben" bin ich der weibliche Vorstand einer zahlreichen Familie. Im Sommer widme ich mich viel unserem großen Garten, bevorzugt den englischen Rosen und den Buchsbäumen.

Ich treibe mäßig, aber regelmäßig Sport: Laufen und Pilates.

Außerdem habe ich eine große Schwäche für richtig knifflige Zahlenrätsel wie Str8ts und Sudoku.

Ich lebe zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Hunden.



Wenn du nicht schreibst, was machst du beruflich? 

Ich habe viele Jahre als Persönlicher Coach gearbeitet. Seit einiger Zeit schreibe ich jedoch ausschließlich.





Lieblings...:

...buch:  Das Parfum

...autor:  Patrick Süskind, Roald Dahl, Charles Dickens, Jane Austen, um nur einige zu nennen.
Hier kommt ihr zur Autorenwebseite!
Vielen Dank an die Autorin Sybille Kolar, die mir dieses Interview gegeben hat!

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bild könnte enthalten: Text

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Ozean, Text, im Freien und Wasser

Bild könnte enthalten: Text

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste