[Rezension] Anthony Noll und der goldene Zeigefinger

Anthony Noll und der goldene Zeigefinger

von Francis Linz

Bildergebnis für Anthony Noll
Info´s zum Buch:
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 24.12.2014
Aktuelle Ausgabe: 24.12.2014
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 9781503333192
Flexibler Einband: 214 Seiten
Sprache: Deutsch
Verkauf: HIER
 

Inhalt:

„Und dereinst,
wenn die Zeiten dunkel und finster sind,
und du weinst,
und Angst hast um Frau und Kind.
Dann wird er kommen,
der Erlöser,
und wird vernichten den König,
der wurd immer böser und böser.“
So lautet die Prophezeiung. Und dies ist die Geschichte von Anthony, der, vom Schicksal auserkoren, dieser nicht nur auf einer Welt zur Wahrheit verhelfen soll. Doch zum Glück ist er dabei nicht allein. Denn da wären ja auch noch der bärenstarke Broms, die kleine Sims, (die nicht nur so gekonnt ihre Frisur ständig zu wechseln vermag), die so unglaublich kluge Ramshin und ihr aller Diener, Glomp. Und natürlich nicht zu vergessen: Mathilda und der Baum! Und wer solch Freunde hat, das sei versprochen, der braucht sich nicht zu fürchten um die Zukunft.


Cover:

Das Cover ist sehr passend. Man erkennt eine weiße Hand mit zwei Fingern. Eine davon ist golden. Von diesem Finger geht eine Schaukel herunter, auf welcher ein Junge in weiß-blauen Kleider sitzt. Am linken unteren Rand erkennt man die Erde. Der Hintergrund zeigt das Weltall. Insgesamt finde ich das Cover schlicht, aber dennoch passend zur Handlung.


Meine Meinung:

Der Autor hat mich angefragt, ob ich ihr erstes Buch zur dieser Reihe lesen möchte. Selbstverständlich sagte ich zu. Ich kann es jedem Kind empfehlen.

Die Handlung:
Es geht um den kleinen Anthony, auch Ant genannt. Wenn er träumt dann wacht er in einer anderen Welt auf - in einer Roboterwelt. 
Die Geschichte finde ich sehr spannend und sie hat mich nicht gelangweiligt. Zudem war die Geschichte sehr erheitern. Insgesamt ist die Geschichte sehr gut gelungen.

Die Charaktere:
Die Charaktere waren alle so süß. Sie haben immer an die Freundschaft geglaubt. Jeder hatte seine Eigenschaften gehabt und alle waren immer in einer fröhlich und sehr hoffnungsvoll. Natürlich haben sie auch die schweren Zeiten zusammen gemeistert. Die "Personen" sind super gelungen.

Der Stil:
Der Stil war sehr locker und heiter. Trotzdem war er sehr spannend und flüssig. An kleineren Stellen war sehr abgehackt. Der Schreibstil hat mir gut gefallen.

 Das Ergebnis:

Es ist ein sehr schönes Kinderbuch mit viel Witz und Humor. Zudem sind die Charaktere super gelungen. Für Kinder ein echtes Highlight, für mich persönlich durchschnittlich. Das Buch hat 3,5 Bücher verdient. Ein super Weihnachtsgeschenk für Kinder, die Spaß am Lesen haben.

Vielen Dank an den Autor Francis Linz für die Bereitstellung des E-Books!

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Bildergebnis für Logo papierverzierer
Bild könnte enthalten: TextKein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste