[Rezension] Dark Triumph - Die Tochter des Verräters

Dark Triumph - Die Tochter des Verräters

von Robin LaFevers

 







Info´s zum Buch:
Erscheinungdatum Erstausgabe: Juli 2013
Aktuelle Ausgabe: Juli 2013
Verlag: cbj
ISBN: 9783570401798
Seiten: 543
Sprache: Deutsch
Verkauf: HIER

Inhalt: 

Zerrissen von der Trauer und Verzweiflung, findet Sybella,die Tochter des skrupellosen Verräters d'Albret, Zuflucht im Kloster St. Mortain. Ausgebildet in den Künsten des Todes,machen ihr Wut und ihre Schönheit sie zu einer gefährlichen Waffe. Doch der Auftrag,an den schrecklichen Ort ihrer Herkunft zurückzukehren,verlangt ihr alles ab. Ist Rache ihr einziges,düsteres Schicksal? Sybella braucht Hoffnung,um in diesem bitteren Spiel zu überleben. Da trifft sie auf einen verletzten Krieger, dem sie helfen soll...

Cover:

Der Leser erkennt eine junge Frau in einer goldenen Robe und mit einem Dolch. Der Hintergrund ist dunkelbraun bis schwarz. In diesem Fall finde ich das Cover des ersten Bandes "Grave Mercy" besser, da es etwas mehr im Hintergrund zusätzlich im Hintergrund vorhanden ist.

Meine Meinung: 

Ein wundervoller zweiter Band, der wirklich in die Fußstapfen des ersten Bands tritt. Ich freue mich wirklich schon auf den letzten Teil der Trilogie.

                                                 Die Handlung:
Die Handlung setzt sofort an. Eine Weile bleibt Sybella bei Hof, doch bald muss sie selbst fliehen. Während ihrer Flucht trifft sie auf einen Baron, der den Namen "Die Bestie" trägt. Schon bald verlieben sie sich ineinander. Trotzdem muss jeder das tun, was man ihm befohlen hat. Ein wenig Abklatsch vom ersten Teil ist vorhanden.


Die Charaktere:
Die Charaktere sind sehr ähnlich zum ersten Teil: Sybella ist die Auftragsmörderin und muss einen Auftrag erledigen. "Die Bestie" ist dagegen ihr Liebster. Obwohl die Figurenstellung gleich wie bei Grave Mercy ist, sind diese beiden Charaktere anders. Die Nebenfiguren lernt man nicht wirklich kennen.


Der Stil:
Wie auch im ersten Band ist dieser Schreibstil top. Er kann sich mit dem anderen Teil gleichsetzen. Der Stil passt immer zur aktuellen Situation, was mir gefällt. Zusätzlich gefällt mir, das jetzt eine andere Sichtweise einer andern Person vorhanden ist, welche zuerst ein Nebencharakter ist.

Das Ergebnis: 

"Dark Triumph" ist ein hervorragender zweiter Band. Er tritt in die "Fußstapfen" von "Grave Mercy". Trotzdem kann ich keine 5 Bücher geben, da der Leser erst den vorherigen Band lesen muss um die Hintergrundgeschichte zu wissen und zweitens gibt es teilweise Abklatsche vom ersten Band. Ich kann diesem Buch Fans von Liebes - und Historikromanen empfehlen. Für alle anderen ist es ein top Buch für zwischendurch.

 
 
 

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Bildergebnis für Logo papierverzierer
Bild könnte enthalten: TextKein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste