[Rezension] Das dunkle Tagebuch

Das dunkle Tagebuch (Herausgefordert 1)

von Claus H. Herrländer

 

Bildergebnis für Das dunkle Tagebuch
Info´s zum Buch:
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 05.02.2016
Aktuelle Ausgabe: 05.02.2016
Verlag: Amazon
ISBN: B01BJ9EHGI
E-Buch Text: 150 Seiten
Verkauf: HIER
 

Inhalt:

Liam, Anfang dreißig, ist schwer getroffen. Von seiner langjährigen Freundin verlassen, wird er von der Midlife Crisis geschüttelt, wie es sonst eher für Männer über vierzig üblich ist. Er verlässt seine Heimat und versucht, sich mit seinem eigenen Business im belgischen Antwerpen ein neues Leben aufzubauen. Geschäftlich durchaus mit Erfolg. In Liebesdingen verhindert sein Verstand, sich in eine Beziehung einzulassen. Dabei ist der attraktive Liam, der ein Faible für Bondage- und SM-Spiele hat, bei den Damen recht beliebt. Aufgrund seiner einfühlsamen Art, auch und gerade bei Anfängerinnen der Szene. Wie lange sich sein Verstand durchsetzen kann, ist fraglich. Spätestens, als unter seinen Liebschaften Damen auftauchen, die neben ihrer devoten Neigung auch mit Witz, Intelligenz und liebenswerter Schlagfertigkeit aufwarten können. Sein Leben wird kurzweiliger, aber recht bald werden ihm Entscheidungen abverlangt, die der Verstand allein nicht treffen kann.

Cover:

Das Cover finde ich sehr gut gestaltet. Man erkennt eine Dame und im Hintergrund einen Herrn. Im unteren Teil des Bildes leuchtet eine Stadt. Zudem gefällt mir der nachtblaue Hintergrund sehr gut. Insgesamt finde ich das Cover sehr gut gelungen.


Meine Meinung:

Der Autor hat mich gefragt ob ich dies lesen möchte. Während des Lesens habe ich gemerkt, dass dies ein Buch für junge Frau ist. Deswegen ist meine Altersempfehlung ab ca. 16/17 Jahren.

Die Handlung:
Die Handlung war sehr schön beschrieben und sehr abwechslungreich, wie schon im Klappentext beschrieben war die Erotik im Mittelpunkt der Geschichte. Es wurde aber nicht übertrieben, so das der Inhalt realistisch blieb. Dies war eine super Story mit viel Erotik!

Die Charaktere:
Der Charakter war sehr auf seine Handlung beschränkt, man hat nicht wirklich sein "normales" Leben kennen gelernt. Der Leser hat nur seine andere Seite gekannt, was ich sehr schade fand. Die Frauen waren allesamt eintönig, da sie das gleiche wollten. Nur Miriam lernte man besser kennen. Alle Personen sind gut gelungen.

Der Stil:
Der Stil war der Hammer. Er war erotisch, realistisch und spannend zu gleich. Ich mochte diesen flüssigen Stil sehr. Der Stil ging runter wie Butter. Ich muss sagen, dass der Stil top gelungen ist!


Das Ergebnis:

Ich muss sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat. Am besten fand ich den Stil. Die Handlung und die Charaktere waren sehr harmonisch. Dennoch war der Protagonist sehr eintönig. Zusätzlich kann ich dieses Buch nur für Frauen ab 16/17 Jahren empfehlen. Aus diesem Grund ziehe 0,5 Bücher habe. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil der Geschichte. Das Gesamtergebnis wären dann 4,5 Bücher!

Vielen Dank an den Autor Claus H. Herrländer für dieses Rezi-Exemplar!

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Bildergebnis für Logo papierverzierer
Bild könnte enthalten: TextKein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste