[Rezension] Die Bestimmung

Die Bestimmung

von Veronica Roth




Info´s zum Buch:
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 01.03.2012
Aktuelle Ausgabe: 08.09.2014
Verlag: cbt
ISBN: 9783570309360
Flexibler Einband: 480 Seiten
Sprache: Deutsch
Verkauf: HIER


Inhalt:

Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice ("Tris"), wie alle in ihrem Alter wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben, bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für ihre Gemeinschaft. Tris entscheidet sich, ihre ­bisherigen Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht ...


Cover:

!!! ICH HABE DIE FILMAUSGABE!!!  
Da ich die Filmausgabe des Buches habe, muss ich nicht viel dazu sagen, da bestimmt sehr viele schon das Plakat gesehen haben oder sie selbst haben.
Trotzdem finde ich es klasse. Im Hintergrund ist Chicago in der Zukunft und im Vordergrund sind Tobi und Tris.

Meine Meinung:

Ich ging damals in die Buchhandlung, durchforstete die Jugendabteilung und fand schließlich diesen Titel. Ich habe sehr viel von ihm schon gehört und dachte mir sollte es mal lesen.
 
Die Handlung:
Der Roman beginnt sofort beim Test für die Bestimmung der einzelnen Teenager. Kurz darauf beginnt die Haupthandlung. Es geht wirklich Schlag auf Schlag. Bald findet sich die unterschiedlichsten Personen zusammen und erleben ihr erstes Jahr bei ihrer neuen Familie. Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz. insgesamt eine rundrum gelungene Handlung.


Die Charaktere:
Die Charaktere können nicht unterschiedlich sein. Jeder der Freunde hat etwas von ihrer Abstammung mitbekommen, aber dadurch wirken sie sehr harmonisch. Tobi hat etwas Neugieriges an sich. Kein Wunder warum Tris in attraktiv findet. :D. Teilweise sind trotzdem alle Charaktere stereotpyisch, es sticht zum Glück nicht deutlich heraus.


Der Stil:
Der Stil ist sehr spannend. Er wirkt nicht eintönig und ist sehr flüssig. Da man aus der Sicht von Tris alles erlebt, erkennt man das Chaos, was in ihr steckt. 


Das Ergebnis:  

Dieses Buch ist spannend und lesenswert. Ich empfehle es wirklich an jeden, der Sci-Fiction, Fantasy oder Dystoptien liebt. Für Liebes-Fans ist eine gute Abwechslung. Leider hat mich das Buch,trotz sehr guter Story und Charakteren nicht wirklich umgehauen.

 
            
                       

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bild könnte enthalten: Text

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Ozean, Text, im Freien und Wasser

Bild könnte enthalten: Text

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste