[Rezension] Die Erben der Nacht - Oscuri

Die Erben der Nacht - Oscuri

von Ulrike Schweikart

 

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Schweikert_UErben_der_Nacht_06_153902.jpg
Info´s zum Buch:
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 14.10.2013
Aktuelle Ausgabe: 14.10.2013
Verlag: cbt
ISBN: 9783570308578
Flexibler Einband: 500 Seiten
Sprache: Deutsch
Verkauf: HIER


Inhalt:

Nach Abschluss der Akademie hat sich der junge Vampir Luciano mit seiner großen Liebe Clarissa, einer Unreinen, nach Venedig abgesetzt, weil der strenge Clan der Nosferas keine Unreinen als Erben duldet. Doch die beiden sind nicht willkommen in dem verwunschenen Palazzo Dario am Canale Grande. Die Warnung eines Mannes mit dunkler Maske nehmen sie nicht ernst. Kurz darauf ist Clarissa spurlos verschwunden. Luciano setzt alles daran, sie wiederzufinden. Gemeinsam mit Franz Leopold und Alisa macht er sich auf die Suche quer durch die Lagunenstadt. Noch ahnen die jungen Vampire nicht, mit wem sie es zu tun haben und wogegen sie kämpfen müssen …

Cover:

Schon auf den ersten Blick erkennt man, dass dieses Buch in die Reihe "Die Erben der Nacht" gehört. Ein Merkmal ist der schlichte Hintergrund. Zudem gibt es ein weiteres unbekanntes Clansymbol als Kontrast zum Blau. Leider kann es eben durch das Schlichte des Cover auf Dauer langweilig werden.


Meine Meinung:

Der letzte Band der Erben spielt nicht wie erwartet in Hamburg, sondern in Venedig, was ich sehr schade finde. Ich hätte gerne mehr über den deutschen Clan gelernt.


Die Handlung:
Das Hauptthema dieses Bandes ist, die Entdeckung eines neuen Clans in Venedig. Unsere Freunde müssen Clarissa aus den Fängen des Clans befreien. Durch diese Story ist das Buch sehr interessant und abenteuerlich. Zudem erfährt man etwas über Venedig des 19. Jahrhunderts.

Die Charaktere:
Die Nachfolger der Clans sind nun erwachsen. Zum Glück haben sie auch diese Entwicklung durcherlebt. Trotzdem zeigen alle Personen ihr Hilfe für seine Freunde, was mir sehr gefallen hat. In diesem letzten Band erkennt man, das Freundschaft jahrelang andauern kann.

Der Stil:
Der Stil war sehr leserlich und flüssig. Das Buch war leicht zu verstehen. Die Spannung wurde im ganzen Buch gehalten, was ich mochte. Insgesamt ist der Stil sehr gut gelungen. 

Das Ergebnis: 

Der letzte Band "Der Erben der Nacht". Tja, unsere Vampire sind nun erwachsen geworden und erleben ihr letztes Abenteuer. Leider spielt es nicht in Hamburg, wie alle erwarten hätten. Zudem ist der Stil gut. Ich empfehle diesen Band allen, die die Reihe lieben, aber auch Fantasy Fans und Abenteuer Fans.



       

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Bildergebnis für Logo papierverzierer
Bild könnte enthalten: TextKein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste