[Rezension] Die Erbene der Nacht - Pyras

Die Erben der Nacht - Pyras

von Ulrike Schweikert

 

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Schweikert_UErben_der_Nacht_03_127837.jpg
Info´s zum Buch 
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 01.09.2009
Aktuelle Ausgabe: 01.09.2009
Verlag: cbt
ISBN: 9783570304808
Flexibler Einband: 543 Seiten
Sprache: Deutsch
Verkauf: HIER

Inhalt:

Europa, 1879: Die Macht der letzten Vampir-Clans ist im Schwinden begriffen. Um das Überleben der Vampire zu sichern, beschließen die Altehrwürdigen, ihre Nachkommen fortan gemeinsam zu unterrichten. Bei den Pyras, den Herrschern über das unterirdische Paris und seine Ratten, geht die Ausbildung ins dritte Jahr. Doch im Labyrinth unter der Metropole lauert ein alter Feind – und er ist gefährlicher denn je. Der Vampirjäger ist zurück, mit einer Waffe, die für die Geschöpfe der Nacht den Untergang bedeuten könnte …

Cover:

Das Cover gefällt mir auf den ersten Bild sehr gut. Der Grund dafür ist die blaue Farbe im Hintergrund. Außerdem gefällt mir das goldene Wappen in der Mitte des Bildes. Es wirkt sehr schlicht, was mir zusätzlich gefällt. Es kann nach einer Weile ein Tick langweilig werden.


Meine Meinung:

In diesem Teil der Serie sind unsere Helden in der "Stadt der Liebe" - Paris. Ich finde diese Idee klasse, da es auch vom Alter sehr gut passt. Ich war gespannt wie es weiter ging...

Die Handlung:
Diesmal ist die Vampirakademie in Paris. Hier finden  sich unsere Vampire schon im nächste Abenteuer. Zudem sehen sie ein alten Feind wieder. Natürlich kommt auch nicht die Oper zu kurz. Die Geschichte ist sehr schön und gefällt mir. Sie ist spannend und abenteuerlich.

Die Charaktere:
Leider haben sich die Charaktere sich nicht entwickelt, was ich sehr schade finde. Ab und zu kommt eine neue Erfahrung, aber die meiste Zeit bleibe sie im auf der gleichen "Entwicklungsstufe" wie im letzten Band.

Der Stil:
Leider ist der Stil nicht gelungen,was ich sehr schade finde, da die Story wirklich schön ist. Zum Glück baut er Spannung auf und bleibt erhalten. Er ist auch flüssig. Insgesamt finde ich ihn sehr monoton.
 

Das Ergebnis:

Der dritte Band ist sehr gut geschrieben, weißt aber ein paar Schwachstellen auf. Ich mag die Geschichte. Leider sind die Charaktere und der Stil nicht gut gelungen. Ich empfehle diesen Band allen Fans von der Reihe, aber auch Abenteuer und Fantasy Leser kommen auf ihre Kosten.
Ich freue mich schon auf den nächsten Band. 


  

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Bildergebnis für Logo papierverzierer
Bild könnte enthalten: TextKein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste