[Rezension] Die Keime: Old Souls I

Die Keime: Old Souls I

von Julia Mayer

 

Die_Keime_ver2
Info´s zum Buch:
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 04.12.2015
Aktuelle Ausgabe: 04.12.2015
Verlag: neobooks Self-Publishing
ISBN: 9783738050370
E-Buch Text: 262 Seiten
Verkauf: HIER 
 

Inhalt:

Amerika, 2074. Auf der Flucht vor den Menschen, die nach dem Leben der „Keime“ trachten, findet sich Avery als eine der wenigen Überlebenden mit anderen Flüchtlingen zusammen. Verzweifelt sind sie auf der Suche nach dem verlorenen Frieden ihrer Gesellschaft. Doch genau dies wird ihnen nicht gewährt, schließlich sind sie Keime – Bürger, die dafür verantwortlich gemacht werden, dass das höchste Gut der futuristischen Menschheit – die Wiedergeburt – nicht länger möglich ist. 


Cover:

Das Cover ist in schwarz gehalten. Man erkennt einen Kreis, in welchem der Titel und die Autorin steht. In Rot steht die Reihe "Old Souls I" um den Kreis gibt es Tentakelen. Im Hintergrund erkennt man zwei blaue Augen. Insgesamt finde ich das Cover sehr gut gelungen, da es sehr geheimnisvoll wirkt und nichts von der Geschichte darstellt.


Meine Meinung:

Die Autorin hat mir dieses Buch schon letztes Jahr zugeschickt. Jetzt habe ich es endlich geschafft es zu lesen...

Die Handlung:
Die Handlung konnte mich hier nicht überzeugen. Sie kam nicht vorran und die meiste Zeit schien es mir, dass die Personen kiffen,Kaffee trinken und über ihr Leben philosophieren. Die Nebenstränge waren an sich eine kurze Auflockern, haben aber nicht immer wirklich gepasst. Leider ist die Geschichte nicht gelungen.
 


Die Charaktere:
Die Charaktere waren auch nicht sonderlich überzeugend. Mir hat hier der Tiefengang der einzelenen Personen gefehlt, zudem war alles sehr distanziert. Zu manchen Personen gab es einen Einblick in ihre Gefühlswelt. Trotzdem waren die Charaktere nicht wirklich ausgereift.


Der Stil:
Auch der Stil war sehr distanzierend und nicht wirklich lebhaft. Zudem hatte er keine richtige Spannung aufgebaut, was ich sehr schade finde. Insgesamt ist er auch nicht ausgefeilt.

Das Ergebnis:

Leider hat mich dieses Buch nicht überzeugen können. Die Handlung kam nicht voran und die Charaktere und der Stil sind nicht wirklich ausgereift worden. Ich kann dieses Buch leider keinem empfehlen. Einzig und allein das Cover ist sehr gut gelungen.


               


Vielen lieben Dank an die Autorin Julia Mayer für dieses Rezensionsexemplar!

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Bildergebnis für Logo papierverzierer
Bild könnte enthalten: TextKein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste