[Rezension] Harry Potter und die Heiligtürmer des Todes

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

von J.K.Rowling

 



Info´s zum Buch:
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 27.10.2007
Aktuelle Ausgabe: 19.04.2011
Verlag: Carlsen
ISBN: 9783551354075
Flexibler Einband: 768 Seiten
Sprache: Deutsch
Verkauf: HIER


Inhalt:

An eine Rückkehr nach Hogwarts ist für Harry nicht zu denken. Er muss alles daransetzen, die fehlenden Horkruxe zu finden, um zu vollenden, was Dumbledore und er begonnen haben. Erst wenn sie zerstört sind, kann Voldemorts Schreckensherrschaft vergehen. Mit Ron und Hermine an seiner Seite und einem magischen Zelt im Gepäck begibt sich Harry auf eine gefährliche Reise, quer durch das ganze Land. Als die drei dabei auf die rätselhaften Heiligtümer des Todes stoßen, muss Harry sich entscheiden. Soll er dieser Spur folgen? Doch er ahnt schon jetzt: Welche Wahl er auch trifft - am Ende des Weges wird der Dunkle Lord auf ihn warten ...

Cover:

Das Cover finde ich sehr dunkel. Da die Geschichte sehr dunkel ist passt sehr gut dazu. Im Vordergrund sieht man Harry. Hinter ihm sind Todesser. In der Mitte werden Nagini, Voldemort und Harry gezeigt. Die Bäume zeigen wahrscheinlich den "Verbotenen Wald". Insgesamt ist das Bild sehr ansprechen und zeigt das wichtigste aus der Handlung.


Meine Meinung:

Ein großartiger Schluss der Harry Potter - Saga. Mir sind sogar ein paar Tränen gelaufen, teilweise ist das Buch humorvoll, aber an manchen Stellen auch sehr trauig.

Die Handlung:
Die Handlung ist sehr vielversprechend. Es gibt Action, Trauer und Humor. Ich finde die Geschichte sehr großartig. Unsere Freunde gehen nicht mehr nach Hogwarts und suchen die Horkuxe von Voldemort. Eine spanndene Reise quer durch England beginnt. Währenddessen erfahren Ron, Hermine und Harry etwas über die Märchen der Zauberer. Eine wunderschöner letzter Band.

 Die Charaktere:
Ron, Hermine und Harry sind jetzt erwachsen. Ihre Freundschaft bleibt bestehen, obwohl Ron eine Weile aus dem Trio gegangen ist. Sie zeigen Mut, Teamwork und Freundschaft mit Vertrauen. Sie haben in diesem Band die jahrelange Entwicklung (Band 1-6) nun vollends beendet.
 
Der Stil:
Der Stil ist sehr schön. Die Spannung bleibt aufrecht. Die Geschichte ist sehr lesenswert und flüssig. Ein Tick von Humor und Trauer werden auch nicht vernachlässigt. Insgesamt ist der Stil sehr gut gelungen.
 

Das Ergebnis:

Ein Hammer letzter Band der Saga. Ich kann es allen eingefleischten Fans nur empfehlen,ebenso allen Fantasy Fans. Die Geschichte beinhaltet Abenteuer, Humor, Trauer und Action. Leider kann ich es keinen Liebes-Fans empfehlen und zudem ist der Quereinstieg hier nicht möglich. 
Da diese beiden Punkte, die einzigsten negativen Punkte sind kann ich dem Buch 4,5 Bücher geben. Also wundert euch nicht, dass es keine Bilder gibt.

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Bildergebnis für Logo papierverzierer
Bild könnte enthalten: TextKein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste