[Rezension] Plötzlich Fee - Sommernacht

Plötzlich Fee - Sommernacht

von Julie Kagawa

 

 

Bildergebnis für Plötzlich Fee

Info´s zum Buch:
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 15.03.2011
Aktuelle Ausgabe: 15.03.2011
Verlag: Heyne HC
ISBN: 9783453267213
Fester Einband: 496 Seiten
Sprache: Deutsch
Verkauf: HIER

 

Inhalt:

Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass offenbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs, und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sich versieht, verliebt sie sich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?

Cover:

Das Cover finde ich wunderschön. Es ist eins meiner Lieblingscover. Man erkennt nur ein Auge, welches sehr schön verziert ist. Ich denke, dass dieses Gesicht mit dem Auge im Mittelpunkt Meghan gehört. Das Bild ist sehr hell und in Sommerfarben gehalten. Im Hintergrund erkennt man Pusteblumen, die im Buch die drei Teile unterstreichen. Insgesamt ist es ein sehr passendes Bild zum Titel und zum Ort der Handlung.


Meine Meinung:

Ich wollte schon immer dieses Buch lesen. Am Anfang fand ich das Lesen sehr schwer und wollte das Buch sogar abbrechen. Zum Glück habe ich dies nicht getan, und war am Schluss sehr erfreut.


Die Handlung:
In diese Handlung einzusteigen war sehr schwierig, da der Stil die Handlung sehr hinuntergezogen hat. Auch bis in die Mitte war die Geschichte sehr langweilig. Erst als Meghan aus dem Palast ausbrach wurde es sehr spannend und abenteuerlich. Der Schluss war auch sehr mitreißend. Insgesamt ist die Handlung gut gelungen.


Die Charaktere:
Die Charaktere sind dem "Sommernachtstraum" von William Sherkspear nach empfunden. Diese Idee fand ich sehr interessant. Zu Glück wurde sie nicht eintönig und lahm. Jeder hatte seine Eigenschaften, wie zum Beispiel: Puck, der immer ein Spruch auf Lager hatte oder Meghan, die sich immer wehren konnte und trotzdem Angst um ihren Bruder hatte. Meiner Meinung nach sehr gelungen.

Der Stil:
Der HORROR war zuerst der Stil. Bis in die Hälfte war er sooo zähflüssig und nicht lesenswert, dass ich fast das Buch abgebrochen habe, weil er die Handlung so runter gezogen hatte. Ab Mitte des Buch wurde er dann noch angenehm und am Schluss sogar ein Tick spannend. Leider, muss ich sagen, dass dieser Stil einer der Schlechtes war, die ich je gelesen habe.

Das Ergebnis:

Was soll ich zu diesem Band sagen, er hatte eine wunderschöne Handlung und die Charaktere sind sehr gut gelungen, leider ist der Stil nicht gelungen, was ich sehr schade finde. Deswegen muss ich ein Buch abziehen.
Ich empfehle dieses Buch allen, die eine märchenhafte Geschichte mögen und eine abenteuerlich dazu. Zudem würde ich es hauptsächlich nur Mädchen empfehlen, da Jungs eher als Abklatsch abtun würden.
 




   
 
Ich bedanke mich recht herzlich beim Heyne - Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Bildergebnis für Logo papierverzierer
Bild könnte enthalten: TextKein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste