[Rezension] Sprich/Speak

Sprich / Speak

von Laurie Halse Anderson

 

Speak : Textband mit AnnotationenSprich
Info´s zum Buch:
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 01.01.2003 (Deutsch)/1999 auf Englisch
Aktuelle Ausgabe: 07.10.2008 (Deutsch)
Verlag: Beltz (Deutsch)/Conelsen (Englisch)
ISBN: 9783407789082
Flexibler Einband: 274 Seiten
Sprache: Deutsch
Verkauf: Englisch/Deutsch




Inhalt:

Es ist Melindas erstes High-School-Jahr und sie hatte sich darauf gefreut. Doch jetzt ist alles wie ein böser Traum: Von ihrer Freundin wird sie geschnitten, die neuen Mitschüler reagieren abweisend. Melinda gilt als Zicke, seit sie auf jener Party die Polizei gerufen hat, aber nicht sagen wollte, warum. Sprechen kann und will sie darüber nicht. Es dauert ein Jahr, das ganze Schuljahr, bis Melinda ihre Sprache wieder findet - und mit ihr die Kraft, sich zu wehren.
 

Cover:

Ich werde das Deutsche und das Englische Cover bewerten!
Deutsches Cover:
Dieses Cover gefällt mir. Es ist sehr schlicht, was sehr gut zum Inhalt passt. Trotzdem erkennt man das Leitmovtie des Buches - der Baum. Die Farben sind weiß und grün. Im Hintergrund ist eventuell Melinda.
Englisches Cover:
Im oberen Teil des Cover es sehr rot. Es zeigt den Grund warum die Protagonisten nicht sprechen möchte. Ab der Mitte wird der untere Teil es Gesichts gezeigt. Der Mund ist zu genäht. Das Bild zeigt Dynamik, trotzdem kann es auf den ersten Bild langweilig wirken und wenn man den Inhalt nicht kennt abschrecken wirken.
  

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch in der Schule gelesen. An manchen Stellen konnte ich sehr gut mitfühlen. Dieses Buch regt sehr zum Nachdenken kann, was mir sehr gefällt.


Die Handlung:
Die Handlung hat mir sehr gut gefallen, da man dieses Ausseiterdasein sehr gut mitbekommen hat. Zudem war das Leitmotiv - der Baum sehr deutlich. Am besten fand ich die Stunden mit dem Kunstlehrer. Insgesamt ist die Story sehr gut gelungen und war recht spannend, obwohl die Protagonisten nicht viel geredet hat.

Die Charaktere:
Die Hauptdarstellerin hat mir sehr gut gefallen, da man sich sehr gut in sie hineinversetzen kann. Zudem kommt auf den Leser eine neue Situation zu. Auch Heather mit ihrer schrägen hat hab ich schnell ins Herz geschlossen. Insgesamt sind alle Personen großartig.

Der Stil:
Der Stil war sehr lahm im Gegensatz nur Handlung. Teilweise war nicht flüssig. An manchen Stellen war er auch sehr trocken. Insgesamt war er dennoch in Ordnung.

Das Ergebnis: 

Ich kann dieses Buch jeden empfehlen, da es zum Nachdenken ist. Es ist nicht nur ein Buch für die Schule sondern auch für zu Hause. Mir gefiel die Story und die Darsteller. Der Stil ist nicht gard gut, aber lesbar. 
 
 
      

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Bildergebnis für Logo papierverzierer
Bild könnte enthalten: TextKein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste