[Rezension] Tadamadre - Gefährliches Spiel

Tadamadre - Gefährliches Spiel 

von Mila Brenner

 

Bildergebnis für Talamadre - Gefährliches Spiel von Mila Brenner
Info´s zum Buch:
Seiten: 400
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erstauflage: 10. Juni 2015
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-1514108338
Verkauf: HIER

Inhalt:

Manche Geheimnisse wurden begraben, um vergessen zu werden. Die junge Archäologin Holly Martin nimmt an ihrer ersten Ausgrabung in Ägypten teil. Ein rätselhafter Ruf führt sie immer wieder in die unterirdischen Tunnel und zu einer kleinen Schlangenabbildung. Als sie unwissend ein uraltes Wesen namens Satek befreit, entkommt Holly seiner Blutgier nur knapp mit dem Leben. Die grausame Erinnerung an das Erlebte lässt sie nicht mehr los und verfolgen sie bis in den Schlaf. Der charismatische James Wescott, Anführer des Talamadre Ordens, glaubt nicht an einen Zufall. Der Londoner bietet ihr seine Hilfe an und verspricht, sie zu beschützen. Trotz seiner verschlossenen Art fühlt Holly sich mehr und mehr von seinen faszinierend grünen Augen angezogen. Aber sie ahnt nicht, dass James eigene Gründe hat, Satek zu finden. Welches tödliche Spiel spielt Satek mit den Talamadre und kann Holly James wirklich vertrauen?

Das Cover:

Das Cover ist sehr schlicht. Man erkennt Holly und James am Rand es Bildes. Holly ist hell gekleidet, dagegen ist James gräulich angezogen. Der Hintergrund ist schwarz mit Lichtern. Ich finde das Bild gesamt recht gut. Trotzdem hätte man mehr machen können.
 

Meine Meinung:

Dies ist der erste Roman der Autorin. Er war etwas mehr als durchschnittlich, konnte mich aber im ganzen nicht fesseln.

Die Handlung:
Die Handlung war spannend und unterschiedlich gestaltet, was ich sehr schön finde. Leider kam die Geschichte an sich nicht wirklich auf den Punkt. Zudem hatte der Inhalt einen Hauch von der "Edelstein"-Trilogie und etwas vom Film "Das Duell der Magierer". Dies hat mir nicht so gefallen.

Die Charaktere:
Die Charaktere waren sehr stereotypisch und klischeehaft. Holly und James - das Liebespaar - dass lange Zeit nicht zusammen gekommen sind. Ein komplettes Team an Spezialisten und deren Problemen. Die Personen waren für mich sehr durchschnittlich!
 
Der Stil:
Der Stil war sehr schön. Er war flüssig und actionreich. Zudem baute er Spannung auf, was mir gefiel. Insgesamt ist der Stil gut gelungen!

Das Ergebnis:

Die Handlung war gut und am Schluss spannend. Das Stil hat dazu sehr gut gepasst. Das Cover und die Charaktere waren durchschnittlich. Ich empfehle dieses Buch jedes  Mädchen, was gerade eine spannende Lektüre für zwischendurch braucht. Deshalb vergebe ich auch 3,5 Bücher!
Vielen lieben Dank an die Autorin Mila Brener für dieses Rezensionexemplar!

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Bildergebnis für Logo papierverzierer
Bild könnte enthalten: TextKein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste