[Rezension] Teardrop

Teardrop

von Lauren Kate

 

 

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Kate_LTeardrop_01_145536.jpg
Info´s zum Buch:
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 25.08.2014
Aktuelle Ausgabe: 25.08.2014
Verlag: cbt
ISBN: 9783570162774
Fester Einband: 528 Seiten
Sprache: Deutsch
Verkauf: HIER


Inhalt:

»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?


Cover:

Das Cover finde ich sehr passend. Auf den ersten Blick erkennt man ein junges Mädchen - Eureka? Sie trägt eine weiße Bluse und ein nachtblauen Rock. Dieser Rock gefällt mir sehr, da durch die Bewegung des Mädchen Wasser hochspritzt. Im Hintergrund erkennt man Felsen. Der Himmel ist grau-weiß. Insgesamt ich das Cover sehr gut gelungen und es hat mir auf Anhieb gefallen.


Meine Meinung:

Nach der "Engelsreihe" schreibt die Autorin nun eine neue Reihe. Da mir der zweite Band der Engelsreihe nicht gefallen hat, hatte ich Hoffnung, dass diese Reihe anders und mir besser gefällt.


Die Handlung:
Die Handlung war recht zähflüssig und kam auch nur schwer voran. Zudem war sie nicht richtig spannend. Ab dem Schluss ging es Schlag auf Schlag, was mich sehr überrumpelt hat. Das hat mir nicht gefallen. Leider ist die Geschichte nicht gelungen.
 
Die Charaktere:
Die Charaktere sind auf den ersten Blick sehr stereotypisch. Brooks und Cat sind Eurikas beste Freunde, während Ander der mysteröse Fremde ist. Die Protagonistin Eurika ist selbst in einem Strudel aus Gefühlen. Trotzdem hat jeder seine Eigenschaften und Fähigkeiten.
 
Der Stil: 
Der Stil leidet unter der Handlung. Er ist sehr zähflüssig und lahm, was ich sehr schade finde. Teilweise ist der Stil sehr erdrückend. Insgesamt ist auch er nicht gut gelungen.
 

Ergebnis:

Wie man schon merkt, ist auch dieses Buch für mich nicht gut ausgefallen. Die Charaktere und das Cover sind gut gelungen. Im Gegensatz zu der Handlung und dem Stil. Ich denke es ist ein sehr gutes Buch für zwischendurch, aber nicht überragend. Ich empfehle es hauptsächlich Leuten, die von der Autorin die Bücher lieben.
http://4.bp.blogspot.com/-0ewvnm8I-cU/VLazA8roaqI/AAAAAAAABNk/wpd7rfSBKQc/s320/b%C3%BCcherb%C3%BCcher.jpg
http://4.bp.blogspot.com/-0ewvnm8I-cU/VLazA8roaqI/AAAAAAAABNk/wpd7rfSBKQc/s320/b%C3%BCcherb%C3%BCcher.jpghttp://4.bp.blogspot.com/-0ewvnm8I-cU/VLazA8roaqI/AAAAAAAABNk/wpd7rfSBKQc/s320/b%C3%BCcherb%C3%BCcher.jpg

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Bildergebnis für Logo papierverzierer
Bild könnte enthalten: TextKein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste