[Rezension] Wolke 7 ist auch nur Nebel

Wolke 7 ist auch nur Nebel

von Mara Andeck 

Bildergebnis für wolke 7 ist auch nur Nebel
Info´s zum Buch:
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 11.03.2016
Aktuelle Ausgabe: 11.03.2016
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 9783846600214
Fester Einband: 350 Seiten
Sprache: Deutsch
Verkauf: HIER
 

Inhalt:

Moya, 18, ist gerade mit der Schule fertig geworden - und an die große Liebe glaubt sie ganz bestimmt nicht. Als ihre beste Freundin Lena sie für ein wissenschaftliches Liebesexperiment anmeldet, macht sie trotzdem mit. Als Versuchskaninchen kann ihr bei diesem Thema schließlich nichts passieren. Oder etwa doch? Plötzlich soll sie sich für einen von drei Jungs entscheiden. Und das auch noch vor laufender Kamera ...

Das Cover:

Das Cover ist sehr schlicht. Man erkennt einen weiblichen Körper. Der Kopf ist durch eine Wolke verdeckt. In dieser steht der Titel. Der komplette Hintergrund ist in blau. Am Rand steht der Zusatz "Moyas Liebesexperiment". Ich finde das Cover gut, trotzdem hätte man mehr daraus machen können.

Meine Meinung:

Der Verlag vergab weitere Exemplare zu diesem Buch. Theoretisch wollte ich kein neues Buch, aber der Inhalt hat sich sehr vielversprechend angehört. Ich wurde auch nicht enttäuscht...
Die Handlung:
Die Handlung beginnt direkt und es dauert auch nicht lange bis zum Test. Es ging nahtlos in den zweiten Teil und den Schlussteil über was mir sehr gefallen hat. Auch die Geschichte war spannend und abwechslungsreich. Ich fand das Experiment sehr gut beschrieben und ausgedacht. Man hat teilweise auch Informationen zum Experiment bekommen. Leider hat mir die Zwischenpassagen von Lena nicht gefallen, denn es ging ja um Moya und nicht um Lena! Gesamt ist der Inhalt gut gelungen.


Die Charaktere:
Die Charaktere waren sehr abwechslungsreich und man konnte jeden einzeln gut erkennen. Mir haben Moya, Lynn und Lukas sehr gut gefallen. Leider war Lena nicht sehr passend, denn es war Moya´s Experiment. Die Sichtweise von Lukas hat mir die Protagonisten näher gebracht.
Der Stil: 
Der Stil war spannen und witzig. Zudem war flüssig und gut verstehbar. Er hat dem Buch ein gewisses Leben eingehaucht, was mich umgehauen hat! Toller Stil!


Das Ergebnis:

Das Buch vereint Wissenschaft und Bachlorette, was sehr witzig ist, denn man diesmal dürfen die Leser hinter die Kulisse schauen. Die Charaktere und der Stil war sehr gut. Aus dem Cover hätte man mehr machen können und Lena hat nicht wirklich gut gepasst. 

 

Vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag für die Bereitstellung dieses Buches!

0 Kommentare

Partnerbloggerin

Bildergebnis für Logo Partnerbloggerin Der Verlag in bUnt und Farbe Bildergebnis für Logo papierverzierer
Bild könnte enthalten: TextKein automatischer Alternativtext verfügbar.

Meine Blog-Liste