[Rezension] Das dunkle Tagebuch: Die Preisgabe

by - Donnerstag, Januar 11, 2018

Das dunkle Tagebuch: Die Preisgabe

von Claus H. Herrländer

 


Info´s zum Buch:
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 22.03.2017
Aktuelle Ausgabe: 18.12.2017
Verlag: Klarant Verlag
ISBN: 9783955737405
E-Buch Text: 361
Sprache: Deutsch
Verkauf: HIER


Der Klappentext:

Liam ist selbstbewusst und dominant. Sein Faible für prickelnde SM-Spiele lebt er mit seinen Gespielinnen leidenschaftlich aus. Doch er hat zwei Schwächen: Er will sich nicht binden und auch Probleme löst er am liebsten allein. Schon bald muss er erkennen, dass dies keinesfalls ein Garant für Erfolg und Glück ist.Plötzlich tauchen an einem einzigen Tag alle Frauen auf, die in den Jahren zuvor für ihn von Bedeutung waren. Ein Wink des Schicksals? Wenig später gerät der erfolgreiche Manager in eine äußerst heikle Situation, seine Existenz, seine Liebe – alles steht auf dem Spiel. Er muss lernen, Vertrauen zu schenken und zu erkennen, wer sein Vertrauen verdient …

Das Cover:

Das Cover ist sehr dunkel gehalten. Der Titel springt direkt ins Auge. Im oberen Teil sind Personen. Links erkennt man ein gutaussehender Geschäftsmann. Auf der anderen Seiten sind drei unterschiedliche Frauen - eine rothaarige, eine blonde und eine schwarze Haarige. Im unteren Teil erkennt man einen Fluss. Über diesem ist eine beleuchtete Brücke gespannnt. Die drei Frauen gefallen mir nicht, diese wurden im SP-Cover schöner gestaltet. Insgesamt ist das Cover in Ordnung.

Meine Meinung:

Die Handlung ist eine sehr spannende Geschichte. Sie beschreibt Liam und sein Liebesleben sehr treu und man fühlt sich hinein. Es ist eine gute Mischung zwischen Liebes/Erotikgeschichte und Alltagsgeschichte. Es werden nicht nur gute Seiten erzählt, sondern auch schlechte Seiten eines Geschäftsmannes.

"Die gestrichelte Mittellinie der Autobahn glitt mir Streifen für Streifen entgegen." - erster Satz

Durch die Augen von Liam zu sehen schränkt ein wenig ein, da ich gerne etwas mehr von der Assisstentin erfahren hätte und deren Ideen. Auf der anderen Seite wirkt durch diese Perspektive alles viel realer und authentisch.

"Ich war unglaublich glücklich." - letzter Satz

Der Stil war knackig und kurz. Sehr passend zur Handlung. Zusätzlich war flüssig und leicht zu lesen. Außerdem wurde er zum Schluss spannend. Insgesamt ist der Stil gut gelungen.

Das Ergebnis:

Dieses Buch ist ein spannender zweite Band. Er zeigt gut und schlechte Seiten auf und ist so real. Leider finde ich das SP-Cover von dem Autoren schöner, mir würde es fallen, wenn es das Cover gewesen wäre. Ich habe zudem bisschen die Tiefe der einzelnen Charaktere vermisst. Dennoch ist das Buch super und ich kann es jedem empfehlen, der gerne Erotik/Liebes/Alltagsromane liest.

 
http://4.bp.blogspot.com/-0ewvnm8I-cU/VLazA8roaqI/AAAAAAAABNk/wpd7rfSBKQc/s320/b%C3%BCcherb%C3%BCcher.jpghttp://4.bp.blogspot.com/-0ewvnm8I-cU/VLazA8roaqI/AAAAAAAABNk/wpd7rfSBKQc/s320/b%C3%BCcherb%C3%BCcher.jpg
      
http://4.bp.blogspot.com/-0ewvnm8I-cU/VLazA8roaqI/AAAAAAAABNk/wpd7rfSBKQc/s320/b%C3%BCcherb%C3%BCcher.jpghttp://4.bp.blogspot.com/-0ewvnm8I-cU/VLazA8roaqI/AAAAAAAABNk/wpd7rfSBKQc/s320/b%C3%BCcherb%C3%BCcher.jpg

Vielen Dank an den Autoren für das Buch!








You May Also Like

0 Kommentare